Donnerstag, 18. Oktober 2018 / Veröffentlicht in Aktuelles, Presse Veröffentlichung

KITO EQ Elektrokettenzüge gehören zur festen Besatzung eines Kreuzfahrtschiffs

Die Flotte von TUI Cruises ist eine der modernsten weltweit – alle „Mein Schiff“ Kreuzfahrtschiffe zeichnen sich durch innovative und umweltfreundliche Bauweisen sowie modernste technologische Standards aus.
Wie auf jedes Kreuzfahrtschiff gelangt man auf die TUI Flotte nur über sogenannte „Gangways“ – die Treppen oder Stegen, die als Zugänge dienen. Jeder Gast muss mindestens einmal über so eine Brücke, um in die eigene kleine Welt der Kreuzfahrtschiffe einzutauchen. Umso wichtiger, dass alle Gangways für die Passagiere und die Crew sicher platziert werden.
Auf „Mein Schiff 3“ regelt KITO EUROPE diese Beförderungsarbeit. Das Schiff ist seit 2014 im Einsatz und kann über 2.500 Passagiere sowie um 1.000 Personen als Personal aufnehmen. Das heißt sowohl bei der Einschiffung als auch nach jedem Landgang müssen die Brücken für die zahlreichen Fahrgäste und Mitarbeiter zielgenau angehoben, befördert und sicher positioniert werden.

Dafür sind KITO EQ Elektrokettenzüge verantwortlich – kleine und starke Hebezeuge aus dem weitreichenden KITO Portfolio. Der KITO EQ zeichnet sich besonders durch seine Kompaktheit und die geringen Abmessungen aus – bei umso größerer Leistungsfähigkeit. Durch die praktische Ösenaufhängung oder den robusten Oberhaken lässt der EQ sich ohne Mühen genau dort aufhängen, wo er zum Einsatz kommen soll. Ein großer Vorteil beim räumlich begrenzten Schiffsdeck. Im Einsatz kann das kleine Kraftpaket mit Traglasten von 125 kg bis 1.000 kg umgehen.

Eine exzellente Lastkontrolle und hochgradige Sicherheitsmerkmale gehören beim KITO EQ ebenfalls mit zur Ausstattung. Der Elektrokettenzug kommt serienmäßig mit Frequenzumrichter für punktgenaues Platzieren der Last, Überlastschutz, Betriebsstundenzähler und Zylinder-Ankerbremse daher. Der KITO EQ gehört wie „Mein Schiff 3“ der neuesten technischen Generation an und wurde konzipiert, um durchgehend eine lange Lebensdauer zu geringen Investitionskosten zu erzielen.

Warum TUI sich für den Einsatz von KITO Hebezeugen entschieden hat, kann auch an der einzigartigen Lastkette liegen, die bei allen Kettenzügen verbaut wird. Als einziger Hersteller weltweit vertreibt KITO nickelbeschichtete Lastketten mit höchsten Qualitätsstandards. Durch das spezielle Wärmeverfahren wird außerordentliche Festigkeit erreicht. Deshalb beeindruckt die Lastkette nicht nur durch eine hochfeste Oberfläche, die die Gangway sicher befördert, ohne dass sich Passagiere oder Crew sorgen müssten. Sie trotzt ebenfalls mit hoher Korrosionsbeständigkeit auch sämtlichen Witterungen – ob an Land oder auf hoher See.

Mittwoch, 26. September 2018 / Veröffentlicht in Aktuelles, Presse Veröffentlichung

Hebezeuge von KITO EUROPE sind bei frischli unverzichtbar starke Helfer 

Die Lebensmittelindustrie gehört zur „Königsklasse“, wenn es um Ansprüche bei der Auswahl von Hebezeugen geht. Durch die steigende Nachfrage werden immer mehr und immer neue Lebensmittel produziert. Die Betriebe stehen kaum still und benötigen Werkzeuge, die eine stetige Belastung aushalten. Dazu kommen höchste Anforderungen, was Sicherheit und Reinheit der Produkte angeht, denn die Ausstattung der Produktionsstätten sollte mindestens so sicher und rein sein wie das Endprodukt selbst. Gleich mehrere Elektrokettenzüge, Handkettenzüge und Hebelzüge kommen im Hauptsitz des Unternehmens frischli in Rehburg/ Loccum bei der Produktion von H-Milch, Milchpulver und Sahne zum Einsatz.

Die Qual der Qualität
Deutschland ist eines der Länder, das höchste Prioritäten bei der Lebensmittelverarbeitung setzt. Dem Verbraucher ist meistens nicht bewusst, was für aufwendige Prozesse hinter dieser guten Qualität stehen. Nicht nur die Lebensmittel müssen genauestens geprüft, ausgewählt und behandelt werden. Auch bei der Verarbeitung gibt es strengste Vorschriften für Werkzeuge, die bei der Produktion eingesetzt werden dürfen.

Das Unternehmen frischli steht seit über 110 Jahren für qualitativ hochwertige Molkereiprodukte für Verbraucher und professionelle Kunden im In- und Ausland. frischli ist mit einem Umsatz von 500 Mio. Euro der führende Spezialist für ungekühlt haltbare Molkereiprodukte von H-Milch und Milchpulver bis hin zu Sahne- und Dessert-Spezialitäten. Das Unternehmen hat sich und jeden seiner 1.200 Milcherzeuger dazu verpflichtet, nach den höchsten Standards zu arbeiten, um dem Verbraucher Qualität von der Erzeugung bis zur Verwendung zu garantieren. Zu diesem Versprechen gehört auch die richtige Ausstattung der Verarbeitungsstätten.

Jeden Tag das Beste liefern
Durch unsere hochmoderne Prozess- und Abfülltechnologie sind wir in der Lage, Basisprodukte in exzellenter Qualität und großen Mengen sehr effizient herzustellen.“, so Detlev Curt, Gruppenleiter Mechanik bei frischli. Die Herausforderung: „Vor rund 10 Jahren waren wir auf der Suche nach einem Partner für Hebezeuge, der uns das „Rundum-Sorglos-Paket“ liefert. Wir suchten Anwendungen für alle Bereiche, die in der Lebensmittelindustrie üblich sind wie “Big Bag”-Handling und Wartungsarbeiten. Genau wie die frischli Produkte sollten auch die Hebezeuge qualitativ überzeugen.“

Über den Premium-Händlerpartner Sander Hebe- und Sicherheitstechnik GmbH wurde der Kontakt zu KITO hergestellt.

frischli & KITO EUROPE = Sicherheit für Mitarbeiter und Endprodukte
Der KITO ER2 besitzt alle Eigenschaften, die gewünscht waren. Der dreiphasige Elektrokettenzug ist in den Traglastbereichen von 125 kg bis 20 t mit Hakenaufhängung oder mit einem Roll-, Haspel- bzw. Elektrofahrwerk erhältlich und hat „Big Bags“ und andere Lasten ganz einfach im Griff, um sie innerhalb der Verarbeitung zu transportieren. Bei frischli wird er vom KITO CB Handkettenzug für die Durchführung von Wartungsarbeiten unterstützt. Der robuste, kompakte und leichte Zug hat ein schlagfestes Getriebegehäuse, Doppelsperrklinkenfeder, Präzisionsgetriebe und ein doppelwandiges Gehäuse zum Schutz vor Staub und Wasser.

„In unseren Betrieben stehen die Maschinen kaum still. Die eingesetzten Hebezeuge sollten der Belastung möglichst lange standhalten. Und dabei ganz einfach bei der Anwendung sein. Unnötiges Stocken oder Haken können unsere Mitarbeiter genauso wenig gebrauchen, wie Produkte, die oft ausfallen oder kompliziert zu bedienen sind.“, so der Gruppenleiter.

Regelmäßige Kontrollen
frischli hat das nötige Know-how, um europaweit maßgeschneiderte Lebensmittel zu entwickeln, die optimal auf die Anforderungen ihrer Kunden abgestimmt sind – sei es in der Profiküche, im Industrie- & Co-Manufacturing-Bereich oder direkt beim Verbraucher. KITO EUROPE unterstützt die frischli Produktion wiederum mit spezifischen Hebelösungen für den Lebensmittelkunden. Gemeinsam erfolgen strenge Auditkontrollen und regelmäßige Kontrolltermine.

Mehr zu frischli: https://www.frischli.de/

Montag, 03. September 2018 / Veröffentlicht in Aktuelles, Presse Veröffentlichung

Manipulatoren sind die intelligenten Helferlein unter den Hebezeugen. Es handelt sich dabei um maßgeschneiderte Kransysteme, die Arbeiter von körperlicher Anstrengung entlasten – indem sie Materialien greifen, bewegen und genau positionieren. Ein Manipulator ist so angelegt, dass er verschiedene Bewegungen durchführen kann, während er mit Lasten außerhalb seines Schwerpunkts hantiert. Komplizierte Montagearbeiten und Hebeprozesse lassen sich mit Manipulatoren einfach durchführen. Nicht nur, dass so ein Arbeitsplatzsystem mehr Lasten als ein einzelner Mitarbeiter tragen kann – es kann auch problemlos an schwer zugängliche Stellen gesteuert werden.

Die Firma Purtec aus Königswartha arbeitet bei der Zusammenstellung ihrer Manipulatoren unter anderem mit Hebezeugen von KITO EUROPE. Die Manipulatoren bestehen aus einer Befestigungsplatte, einer Säule mit Drehlager, einem schwenkbaren Ausleger und einer Hubeinheit zum Antrieb – beispielsweise ein KITO Elektrokettenzug. Dieser Aufbau zieht sich durch jede Art der Ausführung von festmontierten Säulen über fahrbare Schienensysteme bis zu Hängesystemen.

Letztere laufen unter den Produktbezeichnungen HMK-K oder H174 mit KITO Elektrokettenzügen der Baureihe ED. Der kompakte Kleinzug für Traglasten von 60 bis 240 kg läuft einphasig bei 230 Volt problemlos auf- und abwärts, wobei der Lasthaken für verschiedene Aufnahme-Arbeiten verwendet werden kann. Durch die geringe Bauhöhe passt das KITO Hebezeug perfekt in den Aufbau des Knickarmmanipulators mit Niederhubwagen oder in andere Hängesysteme.

Auch an Wandlösungen, wie der Wandkonsole WMK-K mit Knickarmausleger, kommt der KITO ED als Elektrokettenzug über dem Knickgelenk zum Einsatz. Alternativ kann, genau wie in den Säulensystemen SKK-K oder SSK-K, der KITO EDC Elektrokettenzug in der einphasigen Version mit 230 Volt verwendet werden. Das Gerät ist mit einer Zylinderhandgriffsteuerung mit Potentiometer zur Hubgeschwindigkeitsanpassung ausgestattet.

In PURTEC SMK-K Säule mit Knickarmausleger und Kettenzug über dem Knickgelenk wird auch der robuste KITO EQ Elektrokettenzug (3-phasig, 400 V) verbaut. Durch den integrierten Frequenzumrichter erzielt er eine punktgenaue Platzierung der Last und eine äußerst hohe Laufruhe. Außerdem ist er mit einem oberen und unteren Endschalter, thermischem Überlastschutz sowie Betriebsstunden- und Lastspielzähler ausgerüstet. Tragfähigkeiten von 125 kg bis zu 1.000 kg decken ein hohes Einsatzspektrum ab.

Kundenspezifische Manipulatoren Systeme können in den verschiedensten Kombinationen gefertigt werden. Mehr Beispiele dazu gibt es auf www.purtec.bz.

Dienstag, 07. August 2018 / Veröffentlicht in Aktuelles, Presse Veröffentlichung

Wenn sich vom 25. bis 28. September 2018 die globalen Player der Windindustrie auf der WindEnergy in Hamburg versammeln, bestätigt sich KITO EUROPE als kompetenter Partner für den Bau und Wartung von Windkraftanlagen. Die Hebezeuge des japanischen High-TechHerstellers werden individuell nach Wunsch der Windkraftanlagenhersteller entwickelt und hergestellt.

Windenergie boomt nicht nur auf dem hiesigen Energiemarkt. Auch hinsichtlich der technologischen Entwicklung und der geografischen Verbreitung ist aus dem europäischen Modell eine weltweite Erfolgsgeschichte geworden. Mittlerweile wird in über 90 Ländern Windkraft zur Stromgewinnung genutzt – Tendenz steigend.

KITO EUROPE ist seit Jahren Teil dieser Trendwende, da die Windkraftindustrie einer der wichtigsten Bereiche ist, für die regelmäßig maßgeschneiderte Produktlösungen entwickelt werden. Es werden nicht einfach standardisierte Hebezeuge für den Bau von Windkraftanlagen vermittelt. Auf Wunsch werden intelligente Sonderlösungen ausgearbeitet, die alle Arbeitsschritte rund um Lastaufnahme und Materialfluss bei der Wartung von Windkraftanlagen effizient meistern können. Der Vorteil der KITO Produkte: Als weltweit einziger Hersteller vernickelt KITO die Lastketten der Hebezeuge, was eine höhere Korrosionsbeständigkeit sowie eine längere Standzeit gegenüber herkömmlichen Lastketten darstellt.

KITO EUROPE präsentiert Elektrokettenzüge speziell für den Einsatz in Windkraftanlagen auf der WindEnergy in Hamburg:
Bei der Kreation des ER2 WIND Elektrokettenzug hat KITO die Industrieausführung des ER2 Elektrokettenzug angepasst und dabei auf die vielfältigen Erfahrungen aus Projekten mit namhaften Windkraftanlagenherstellern aus der ganzen Welt zurückgegriffen. Das Resultat ist ein robustes Hebezeug, das je nach Kundenwunsch angepasst werden kann und zum Lastentransport innerhalb wie außerhalb von Windenergieanlagen zum Einsatz kommt. Der Zug liefert Hubhöhen bis zu 150m, Traglasten bis zu 800 kg (bei ortsfester Installation in der Gondel der Windkraftanlage) sowie Hubgeschwindigkeiten bis zu 28 m in der Minute. Weitere Hubhöhen, Traglasten und Hubgeschwindigkeiten sind auf Anfrage möglich.

Ebenso wurde der einphasige KITO ED WIND Elektrokettenzug für einfache Hebeprozesse gestaltet. Er ist leicht und robust sowie witterungs- und korrosionsbeständig mit Hubhöhen bis zu 100 m. Die maximale Traglast beträgt 480 kg.

Wenn weder viel Raum noch Strom zum präzisen Arbeiten vorhanden sind, können KITO Handhebezeuge für generelle Montage- und Instandhaltungsarbeiten eingesetzt werden:
Der KITO LB Hebelzug eignet sich aufgrund seiner hohen Leistungsfähigkeit besonders für schwere Zug-, Hebe- und Spannanwendungen und hält dabei den schwierigsten Herausforderungen stand. Mit dem leichten und kompakten KITO LX Hebelzug lassen sich anspruchsvollere Aufgaben des Hebens, Ziehens und Positionierens von Lasten im Kleinlastbereich mühelos realisieren. Lasten von 250 kg bzw. 500 kg sind für den Hebelzug kein Problem. Er wird überwiegend dort eingesetzt, wo auf sehr engem Raum oder bei wechselnden Arbeitshöhen filigrane Teile aneinandergefügt werden müssen.

KITO CB Handkettenzug ist für die härtesten  Anwendungen ausgestattet – sein kleiner Bruder KITO CX Handkettenzug im Taschenformat eignet sich für Reparaturarbeiten, wenn der Monteur das Gerät bei sich tragen muss. Den MiniKettenzug gibt es in zwei Versionen mit einer Tragfähigkeit von 250 kg bzw. 500 kg. Überlastungsschutz durch die serienmäßige Rutschkupplung gehört zur Standardausrüstung.

KITO EUROPE stärkt die Windindustrie! Wer auf der Suche nach den besten Produkten in den Bereichen Sicherheit, Langlebigkeit und Wartungsfreundlichkeit ist, der ist mit den KITO Elektrokettenzügen richtig beraten.

Überzeugen Sie sich von den Produkten und besuchen Sie KITO auf der WindEnergy Hamburg in Halle 4, Stand  4.288.

Freitag, 22. Juni 2018 / Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Fallstudien, Presse Veröffentlichung

Beim Herstellungsprozess von fragilen, chemischen Produkten – wie z.B. Spülmaschinen- oder Waschmaschinentabs – sind anspruchsvolle Hebelösungen gefragt. KITO EUROPE arbeitet mit vielen hochrangigen Anlagenbauern zusammen, die Komplettsysteme für chemische Betriebe erstellen, wie in diesem Fall ATIK ANLAGENTECHNIK aus Buchholz. Wenn es um Elektrokettenzüge für diese Massenproduktion geht, ist der KITO ER2 oft die erste Wahl. Denn viele automatisierte Anlagen kommen nicht ohne den Einsatz von effizienten Hebezeugen aus.

Der KITO ER2 wird in der chemischen Industrie oft für das Handling von „Big Bags“ – große Gebinde zum Transport von Schüttgütern – eingesetzt. Der Füllungs- und Leerungsprozess der großen Taschen ist bei der Produktion essentiell: Vollautomatische Anlagen funktionieren nur dann reibungslos, sobald jeder Teilprozess durchgeplant ist. Durch das richtige Handling der Big Bags wird der Inhalt im genauen Maß befüllt und dafür gesorgt, dass die Taschen am richtigen Ort ausnahmslos geleert werden. Teilweise müssen die Bags über 10 Meter hochgehoben und sicher über die moderne Anlage transportiert werden. Das erfordert sowohl Kraft als auch Präzision.

Der KITO ER2 Elektrokettenzug mit Motorfahrwerk verkörpert solch eine Kraft und Präzision, deshalb wird er oft für das Big Bag Handling eingesetzt. Kraftmäßig überzeugt die Traglastkapazität von 1.250 kg bei diesem Projekt. Höhere Traglasten lassen sich mit dem ER2 ebenso realisieren. Für Präzision sorgen Frequenzumrichter am Hubmotor für die Hebe- und Senkbewegungen sowie im Motorfahrwerk für die Katzfahrt.

Bei einem aktuellen Kunden war selbst der Sachverständige erstaunt: Als er den Kettenzug bei der Abnahme im Einsatz sah, bemerkte er, dass der funkferngesteuerte KITO ER2 bei dem Belastungstest kein Stück nachrutschte. So etwas hatte er bisher bei keinem Hebezeug gesehen!

Freitag, 18. Mai 2018 / Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Fallstudien, Presse Veröffentlichung

Niedrige Hebeanwendungen sind nicht einfach zu bewältigen. Doch in den meisten Produktionsanlagen gibt es Bereiche, in denen trotz geringer Deckenhöhe Hebeprozesse mit hohen Traglasten durchgeführt werden müssen. Weil das Werk umgebaut wurde, Maschinen modernisiert oder Prozesse neu aufgeteilt wurden. KITO EUROPE hat zuletzt für einen pharmazeutischen Kunden diese knifflige Aufgabe gelöst.

Um minimalen Platz bestmöglich auszunutzen, eignet sich am besten der KITO SHER2M Elektrokettenzug mit Motorfahrwerk und niedriger Bauhöhe. Das Besondere an diesem Hebezeug ist die effiziente Verarbeitung des robusten KITO ER2 Elektrokettenzugs. Durch die Konstruktion mit spezieller Kettenführung wird jeder Zentimeter genutzt und ein optimales Hakenmaß erreicht. So kann die Last direkt bis unter den Träger gefahren werden. Entsprechend wurde die aktuelle Sonderanfertigung für die pharmazeutische Industrie gestaltet: Der KITO SHER2M ist an einer Profilträger-Einschienenbahn angebracht und soll den Deckel einer fassartigen Produktionsanlage anheben. Aufgrund des komprimierten Designs wird mit dem Kettenzug die Hubhöhe so effektiv wie möglich ausgenutzt, während Lasten bis zu 500 kg gehoben werden können.

  

In diesem pharmazeutischen Spezialfall wurden gemeinsam mit dem Partner Industrial Lifting S.A. aus Belgien sogar noch weitere Sonderwünsche des Kunden berücksichtigt, um den Einsatz gemäß der Pharma-Vorschriften zu gestalten: Haken, Kette, Kettenführung, Führungsrollen, Verbindungsteile und Schrauben des Kettenzugbodies wurden aus Edelstahl gefertigt, genauso wie die Laufräder der Fahrwerke. Das Gehäuse des TSP Fahrwerks sowie die Halterung, die Schäfte und die Einstellringe wurden vernickelt. Um das Hebezeug absolut pharmazeutisch abzusichern, wurde der gesamte Zug mit einer 200 mµ dicken Epoxy-Lackierung versehen. KITO EUROPE erfüllt immer genau die Spezifika, die für eine langfristige und sichere Anwendung wichtig sind.

 

Der SHER2M Elektrokettenzug mit Motorfahrwerk und niedriger Bauhöhe wird auch oft in der Lebensmittelindustrie eingesetzt. Für diese Anwendung hat KITO die sogenannten „Food Grade“ Ausführungen entwickelt. Nur lebensmittelechte Lackierungen und andere entscheidende Spezifika für hohe Zuverlässigkeit und Reinheit werden bei diesen Modellen verbaut.

 

Dienstag, 01. Mai 2018 / Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Fallstudien, Presse Veröffentlichung

KITO beweist immer wieder, dass seine hochentwickelten Elektrokettenzüge die beste Wahl sind, wenn es um präzise Arbeit an der Lastkette geht. So zum Beispiel beim Einsatz bei Schlossbrunnen Wüllner GmbH – besser bekannt als Produktionsstätte für das Gaensefurther Schlossbrunnen Mineralwasser in Sachsen-Anhalt. Der „Brunnen der Region“ füllt nicht nur das beliebte Mineralwasser ab, sondern verantwortet im Betrieb auch gleich die Reinigung der Mehrwegflaschen. Die Flaschenreinigungsmaschine arbeitet seit 2018 mit dem KITO ER2 M mit Motorfahrwerk, um die Flaschenkörbe an die richtige Position zu befördern.

Der Flaschenkorbtransport verlangt viel „Fingerspitzengefühl“ gepaart mit einer hohen Traglastfähigkeit bis zu 250 kg. Über den Premium-Partner SEILTEC Seil- und Hebetechnik Schönebeck GmbH wurde dem Familienunternehmen der KITO ER2 M für diesen Spezialeinsatz empfohlen. In dieser Version ist der robuste ER2 mit dem KITO MR2 Motorfahrwerk ausgestattet, das eine noch präzisere Lastkontrolle möglich macht. So ist das Heben und Senken der Glasflaschen nicht nur sicherer, sondern auch effizienter, weil eine gleichmäßige Geschwindigkeitssteuerung gewährleistet wird. Angebracht ist das Elektro-Hebezeug bei Schlossbrunnen Wüllner an einem feststehenden Portalkran in der Produktion.

  

Mehr Informationen finden Sie auf www.seiltec.de

Mittwoch, 04. April 2018 / Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Presse Veröffentlichung

Am 3. April 2018 übernahm die Kito Corporation (KITO) durch ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft Kito Europe GmbH 37,5 % der Anteile der niederländischen Firma Van Leusden B.V.. Van Leusden agiert hauptsächlich in Europa und ist spezialisiert auf individuelle Technologien wie Anti-Korrosion-Verfahren für Hebezeuge – überwiegend manuelle Kettenzüge -, Krane und Kranersatzteile für den Einsatz auf See und im Offshore-Bereich sowie explosionsgeschützte Verfahren für Hebelösungen in feuergefährlichen Umgebungen. Die anteilige Übernahme wird dazu beitragen, die Regional- und Produktstrategien der KITO Gruppe, ein globaler, branchenübergreifender Partner mit großen Marktanteilen in Japan und Nordamerika, zu optimieren.

Begründung der Übernahme
Mit 37,5 % Anteil an Van Leusden und einer daraus resultierenden stärkeren Beziehung, erwirbt KITO eine individuelle Technologie, einschließlich anti-korrosion und explosionsgeschützter Verfahren. Darüber hinaus erweitert KITO ihr Produktportfolio mit hochwertigen Spezialhebelösungen und verbessert ebenfalls die Leistungsfähigkeit von KITO Produkten in speziellen Umgebungen. Durch die Erweiterung der kundenspezifischen Produkte, welche ihre Anwendung im Offshore-Bereich und in explosionsgefährlichen Umgebungen finden, wie z.B. in petrochemischen Werken, Mienen und der Schwerindustrie, ist KITO bestrebt sich von dem Wettbewerb abzuheben und als “Lösungspartner“ für Europa zu profilieren.

Download: Offizielle Pressemitteilung

Mittwoch, 14. März 2018 / Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Presse Veröffentlichung

„Connected Supply Chain Solutions“ ist das Motto der diesjährigen CeMAT – der Weltleitmesse für Intralogistik und Supply Chain Management. Treffender könnte man den Auftritt von KITO EUROPE auf dem Event nicht beschreiben. Der japanische Qualitätsführer für Hebezeuge und Krane wird zeigen, wie sich seine unterschiedlichen Produkte zu effizienten Hebelösungen für das breite industrielle Spektrum oder für Sonderlösungen, wie z.B. den Offshore Bereich oder die petrochemische Industrie, kombinieren lassen.

Vom 23. bis zum 27. April 2018 fokussiert sich die CeMAT auf Industrieprozesse in der Zukunft und beweist, wie wichtig Intralogistik-Anwendungen dafür sind. Vom Kran bis zum Anschlagmittel wird KITO EUROPE seine Kompetenzen bündeln und Premium-Produkte aus allen Kategorien anschaulich präsentieren. Auf 80m2 Fläche erwartet die Messebesucher ein umfassender Überblick über das aktuelle Produktspektrum und individuelle Hebelösungen:

Prototyp des einphasigen KITO EQ Elektrokettenzugs
Die Entwicklungsarbeit bei KITO steht nicht still und wird auf der CeMAT ein Update dessen unter Beweis stellen. Deshalb werden die Messebesucher ein völlig neues Produkt kennenlernen: den KITO EQ Elektrokettenzug in einphasiger Ausführung. Der „Kettenzug für die Steckdose“ ist so leicht und kompakt wie sein Bruder. Der besondere Vorteil liegt in der Mobilität des Kettenzugs, der an jedem 230 V Stromanschluss angeschlossen werden kann.

ERIKKILA Leichtkranlösungen aus Stahl und Aluminium
Durch die Übernahme von ERIKKILA im ersten Quartal 2018 ist KITO EUROPE in der Lage, umfassende Leichtkransysteme, industrielle Arbeitsplatzkrane sowie Brückenkrane anbieten zu können. Ein Mehrwert, den nicht jeder Anbieter auf dem Markt erfüllt.

KITO Handkettenzüge & Hebelzüge für anspruchsvolle Aufgaben
Auch unter widrigen Umständen arbeiten KITO Handketten- und Hebelzüge sicher, präzise und langfristig. Eine Auswahl der Spezialprodukte für schwere Zug-, Hebe- und Spannanwendungen können am Stand unter die Lupe genommen werden.

Weissenfels Anschlagketten und Zubehör für das sichere Handling von Lasten
Kito Chain Italia stellt unter der Marke Weissenfels hochfeste Anschlagketten, technische Ketten und Zubehör wie Haken, Verbindungs- und Aufhängeglieder her. Am Stand wird eine Auswahl dieses umfangreichen Sortiments gezeigt und die ausgestellten Kransysteme und Hebezeuge ergänzen.

KITO EUROPE auf der CeMAT 2018: Halle 24, Stand C28

 

Donnerstag, 01. Februar 2018 / Veröffentlicht in Aktuelles, Allgemein, Presse Veröffentlichung

Am 31. Januar 2018 übernahm die Kito Corporation (KITO) durch seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Kito Europe GmbH alle Anteile von ERIKKILA OY aus Finnland. ERIKKILA stellt Leichtkrane für den Industriebedarf her und ist aufgrund ihres umfangreichen Vertriebs- und Händlernetzwerks in ganz Europa vertreten.

Begründung der Übernahme
Durch die Übernahme des Kranproduktionsbetriebes dehnt KITO ihre europäischen Tätigkeiten aus und erweitert ihre Geschäftsposition durch ERIKKILA´s Vertriebsnetzwerk in Europa. Die Übernahme erweitert zudem KITO´s Produktportfolio im Bereich Krane sowie den dazugehörigen Produkten.

Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung stellt ERIKKILA Leichtkrane her und vertreibt diese seit über 40 Jahren wettbewerbsfähig auf dem europäischen Markt. Die modular aufgebauten Leichtkransysteme sind leichtgewichtig, einfach zu bedienen und zeichnen sich durch eine außergewöhnlich lange Lebensdauer aus. In der Kombination mit KITO Elektrokettenzügen, welche das Pendeln der Last reduzieren, ist KITO in der Lage den Anwendern die besten Hebelösungen anzubieten und größere Vertriebsmöglichkeiten in Europa zu schaffen.

ERIKKILA´s umfangreiches Leichtkransystem aus Stahl und Aluminium ermöglicht KITO auf die wachsende Nachfrage in der Automobil- und der allgemeinen Industriebranche zu reagieren. Zukünftig wird KITO ihr Leichtkrangeschäft außerhalb Europas ausweiten, zunächst in Japan und in den USA.

Download: Offizielle Pressemitteilung

OBEN