Bei einem Handkettenzug geht es vor allem um eins: Hervorragende Qualität.

Das Prinzip der vertikalen Lastenbewegung durch Ketten- und Rollensysteme wird schon immer im Bauwesen – seit der Industrialisierung – in allen Branchen zur Kräfteersparnis eingesetzt. Handkettenzüge von KITO bestehen aus robusten Materialien und werden nach holistischen Prinzipien entwickelt. KITO ist auch wegen der hohen Sicherheitsstandards seiner Hebezeuge weltweiter Qualitätsvorreiter.

Handkettenzüge von KITO

Der Zuverlässige

CB

Handkettenzüge

Der Kleine

CX

Handkettenzüge

Gerne beraten wir Sie bei einem persönlichen Gespräch zu unseren Produkten.

Funktionsweise der Handkettenzüge

Ein Handkettenzug besteht aus wenigen Komponenten, die aber für höchste Sicherheit erhebliche Lasten sicher nach oben und unten bewegen können. Bremsen zum Verhindern eines ungewollten Absenkens, extrem tragfähige Haken, Stahl-Handketten und Hubketten, das Rad im Hubwerk und der gesamte Hebemechanismus sind selbst beim Lastenheben und -senken unter beengten Raumbedingungen und an eigentlich unwegsamen Stellen zuverlässig funktionstüchtig. Diese Produkte von KITO finden Sie aktuell für alle Branchenanforderungen.

Das Hebeprinzip eines Handkettenzugs ist die Umwandlung wirkender Kräfte, beim
Kettenzugmechanismus kleiner Kräfte über einen langen Weg in große Kräfte über einen kurzen Weg. Durch ganzheitliche Produktentwicklungen optimiert KITO die Übersetzungsverhältnisse der Hebemechanismen so, dass leichtes Bedienen selbst beim Heben und Senken erheblicher Lasten sicher und millimetergenau möglich bleibt. Damit ist er ideal für logistische Einsatzbereiche, Baustellen, Kfz-Werkstätten und alle Bereiche, wo präzises Heben wichtiger als schneller Lastenhub sind.

Häufig gestellte Fragen

Der KITO Mini-Handkettenzug CX hebt Last ab 250 Kilogramm. Das Maximum ist der CB Handkettenzug mit einer Traglast von 500 kg bis 50.000 kg. Die Tragfähigkeit wird von der Beschaffenheit der Ketten und Qualität des Hebemechanismus bestimmt. Für seine zuverlässige Funktionsweise und Sicherheit ist an jedem Handkettenzug ein GS-Zeichen angebracht.

Hubhöhen beim KITO Handkettenzug betragen Standard ab 500 kg bis 5.000 kg Traglast 3 Meter. Größere Ausführungen für schwerere Lasten zwischen 7.500 kg und 50.000 kg heben bis zu 3,5 Meter.

Zu den Sicherheitsmechanismen am KITO Handkettenzug gehören Überlastschutz, Lastdruckbremse, wartungsfreie Kugellager und Hakenmaulsicherung. Hutmuttern schützen die Gewinde am Gehäuse. Die vernickelten Lastketten entsprechen in ihrer Bruchsicherheit der Norm EN 818-7. Auf die gewährleistete Sicherheit für alle Anwendungsbereiche können sich Anwender auch aufgrund des GS-Zeichens verlassen. Diese wird nur nach intensiven Härtetests für die besten, robustesten Produkte vergeben.

KITO entwickelt seine Produkte mit starker Kooperation der Anwender in der Praxis. Vor allem im industriellen Einsatz und unter den Härtebedingungen des Baugewerbes werden eventuelle Schwachstellen sichtbar und umgehend durch bessere Planungsschritte behoben. Für jeden Planungs- und Herstellungsschritt durchläuft der Handkettenzug bei KITO Qualitätssicherungssysteme, welche weit über dem globalen Niveau liegen.

Beiträge zu Handkettenzüge